Zwei Hallen voll Gin Tonic – Die Gin A´Fair in Stuttgart

IMG_9709_preview
Bild-Credits: Stefan Wachter (Unrelenting Arts)

Da startet für Gin und vor allem für Gin Tonic Liebhaber die Vorweihnachtszeit doch gleich einmal mit einem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk:) eine ganze Messe bei der es um nichts anderes als um Gin und Gin Tonic geht. Bestens:) Letztes Wochenende war es dann endlich auch soweit. Die Gin A´Fair lud am Freitag und auch am Samstag, zu absolut erträglichen Öffnungszeiten alle Gin Tonic Enthusiasten ins Wizemann nach Stuttgart ein. After Show Party inklusive. Zugumzug war natürlich auch vor Ort.

IMG_9768_preview
Bild-Credits: Stefan Wachter (Unrelenting Arts)

Abenteuer Gin Tonic

Angekommen, waren wir erst einmal überrascht, da irgendwie alles anders war als erwartet. Aber es drängt sich dann auch wiederum die Frage auf:  Wie oder was erwartet man denn auf einer Gin Tonic Messe. Zum einen Messestände. Richtig! Zum anderen…eigentlich nichts. Doch auf der Gin A´Fair gab es da noch einiges mehr. Neben den vielen Ständen oder besser gesagt Bars der Gin Destillen gab es noch eine riesige Pop-up-Bar in der Halle, ein Gin-Merch-Shop und sehr viele Sitzmöglichkeiten. Zudem war ein Gin-Flaschen Art Stand da, der aus den leeren Flaschen Standleuchten baut. Ganz nette und gutaussehnende Idee. Das Ganze erinnert an eine riesige Gin Tonic Lounge und es wurde dazu auch entsprechende Musik aufgelegt. Es war also angerichtet für einen prima Abend auf der Gin Tonic Messe.

IMG_9737_preview
Bild-Credits: Stefan Wachter (Unrelenting Arts)

Neben den Lokalmatadoren Applaus und GINTSR, die wir ja neulich auch verkostet haben,  waren unter anderem deutsche Größen wie Ferdinands Saar Gin oder Monkey 47 am Start. Für die Internationalisierung trugen dann zum Beispiel die weltweiten London Dry Klassiker Sipsmith und Tanqueray bei. Tonic Sponsor schien mir Schweppes zu sein, da die meisten Gin Tonics im Standard mit dem Schweppes Dry Tonic Water angeboten wurden – und Schweppes den einzigen Tonic Stand auf der Messe hatte. Natürlich ist eine Messe ja auch dazu da um zu probieren, zu fachsimpeln und den ein oder anderen Gin Tonic zu testen. Gesagt getan, ging es dann auch direkt ans probieren, fragen und testen. Nur leider haben die meisten der Bartender es immer ein wenig zu gut mit dem jeweiligen Gin gemeint, sodass die Mischungen nicht immer ganz so glücklich waren. Hier geht die Gin Tonic Krone des Abends von uns an GINTSR, die unserer Meinung nach den besten Gin Tonic des Messeabends gemischt haben. Eine meiner persönlichen Entdeckungen auf der Gin A´Fair war der Rubus Gin. Auch ein Stuttgarter Brand der vor allem mit würzigen Himbeernoten glänzt. Dabei vergisst der Rubus Gin die klassischen Aromen wie Wacholder, Koriandersamen, Lavendel und Kardamom auf keinen Fall. Ein sehr schön schmeckender Gin, der mit einem trockenen Tonic richtig gut Fahrt aufnimmt. Eine weitere Entdeckung für mich an diesem Abend war im Bereich der Tonic Water. Als wir die Applaus Südmarie bestellten, wurde die uns mit dem Black Tonic Water von Weisswange Mixers angeboten. Ein frisch sprudelndes und eben schwarzes Tonic Water, das auf jeden Fall auch sehr gut zur Südmarie passte.

IMG_9806_preview
Bild-Credits: Stefan Wachter (Unrelenting Arts)

Gin Tonic Trends 2018

Trotz dem Gedränge vor den einzelnen Ständen der Gin-Anbieter nahmen sich die Leute hinter den Tresen auch immer genügend Zeit um ihre Produkte zu erklären und gaben auf Fragen kompetent Auskunft. Daher habe ich auch die Chance genutzt die Profis einmal nach deren Trends und Einschätzungen für das kommende Gin Jahr 2018 zu fragen. Alles in Allem scheint es wieder ein wenig Back to the Roots zu gehen. Der Botanical Hype scheint vorüber zu sein und die Gin Tonics werden wieder auf die klassische Art, also Gin und Tonic mit maximal einer passenden Zeste getrunken. Pfeffer hier – Hibiskus dort oder noch einen Tee dazu gehört der Vergangenheit, so zumindest das Groh der Aussagen die ich hier zusammenfassend wiedergebe. Zudem kommen auch wieder eher die klassischen Gin-Noten, also die London Dry mit schwerem Wacholder auf den Plan. Die Western Dry Bewegung hört das sicher nicht so gerne;) Auf der Tonic Seite, so kommt es mir zumindest vor, ist dagegen der Verifizierungs-Hype ausgebrochen und es entstehen gefühlt täglich neue Tonic Sorten. Passt ja eigentlich. Weg mit den Botanicals als zusätzlichen Geschmacksträger hin zu den „neuen“ Tonic Water als Geschmacks-Boost. Bin gespannt was 2018 so alles passiert.

Wir hatten auf alle Fälle einen schönen, lehrreichen und geschmackvollen Gin Tonic Abend auf der Gin A´Fair im Wizemann in Stuttgart und freuen uns auf die Neuauflage die dann hoffentlich irgendwann auch kommen mag.

Wer immer up to date bleiben und die neusten Artikel nicht verpassen möchte, dem sei die zugumzug-Fanpage oder auch der zugumzug-Twitter Account wärmstens empfohlen. So dann, bis bald!

 

2 Kommentare zu „Zwei Hallen voll Gin Tonic – Die Gin A´Fair in Stuttgart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s